Der Andere – der Film

Der Andere

Der Andere“ ist eine US-amerikanische Spielfilmproduktion aus dem Jahr 2008. Regie führte hier der renommierte britische Theater-Regisseur Richard Eyre. In dem Film, welcher an sich auf einer Kurzgeschichte des deutschen Schriftstellers Bernhard Schlink (besonders bekannt für seinen ebenfalls verfilmten Bestseller „Der Vorleser“) beruht, erzählt die Geschichte eines Mannes der aus Zufall von der Affäre seiner Frau erfährt. Alles andere als alltäglich und hinlänglich erzählt wirkt die Geschichte dadurch, zu welchem Zeitpunkt und auf welche Weise der Hauptprotagonist von der Untreue seiner geliebten Frau erfährt. Dadurch nämlich wird das Hauptaugenmerk dieses emotionalen Dramas rund um eine Dreiecksbeziehung, Eifersucht sowie mit allem verbundene Ungewissheit auf eben das gelenkt, was einer solchen Situation stets und letztlich immer zugrunde liegt: der Kampf mit den eigenen, teils aggressiven Gefühlen.

Eigentliche ein glückliche Ehe

Peter (Liam Neeson – bekannt aus „Star Wars: Episode II“ oder „Batman Begins“) ist ein stolzer, erfolgreicher und lebensfroher Mann. Als Softwaredesigner mit einer gut laufenden Firma hat er keine Sorgen und neben alledem ist er seit Jahren mit seiner Frau Lisa (Laura Linney – bekannt aus „Die Trueman Show“ oder „Tatsächlich … Liebe“) verheiratet. Aus Peters Sicht führen die beiden eine glückliche Ehe. Lisa selbst reist aus beruflichen Gründen recht häufig nach Italien, allerdings hat sie von den Aufenthalten selten irgendetwas zu erzählen und berichtet nur kurzatmig von den Reisen. Eines Tages offenbart sich eine unglückselige Wahrheit: Lisa leidet unheilbar an Krebs und wird bald daran sterben. Ohne Lisa muss Peter nun sein Leben nun neu ordnen, entdeckt aber ausgerechnet jetzt in der Mailbox des Handys seiner verstorbenen Frau einen seltsamen Anruf unbekannter Herkunft. Aus dem entstandenen Misstrauen heraus findet er nach kurzer Suche auch auf ihrem Laptop einen merkwürdigen Ordner, welcher obendrein passwortgeschützt ist. Letztlich kann er ihn öffnen und findet darin Fotos von Lisa und einem anderen Mann (Antonio Banderas – bekannt aus „Die Maske des Zorro“ oder „The Expendables 3“).

Zwischen Trauer und Wut

In der entstandenen Verwirrung pendelt Peter nun zwischen Trauer und Wut. Nicht imstande seine Gefühle zu ordnen streitet er sich obendrein mit seiner Tochter über aufgekommene Situation. Nachdem er ergründet hat, wer der andere Mann ist und wo er ihn in Italien finden kann, reist Peter dorthin. Er will ihn umbringen. Jedoch kommt es zuerst zu einem offenen Aufeinandertreffen in einem Bistro, wo sich ein Gespräch und eine Schachpartie zwischen den beiden ergibt. Der Mann heißt Ralph und wie sich herausstellt, ist seine Adresse zwar die einer prunkvollen Villa, allerdings ist er dort nur in der Position des Hausmeisters. Peters Mordabsichten verlieren sich in den neugewonnenen Eindrücken. Um dennoch seinen Frieden zu finden, muss er die Angelegenheit ein für alle mal klären. Mit Hilfe von Lisas E-Mail-Account lädt er Ralph zu einem Treffen und einer Feier ein. Ralph, welcher Lisa selbst hinter dem Angebot vermutet, trifft später erneut auf Peter und berichtet ihm von der Möglichkeit aber seinem Pech, dass er kein Geld aufbringen kann, um diese wahrzunehmen. Peter gibt ihm das nötige Geld und sorgt somit dafür, dass Ralph und er beim ausgemachten Treffen einander nun unter gänzlich anderen Umständen begegnen. Somit kommt es zur Offenbarung, wodurch sich alles erneut in eine andere Richtung wendet.

Tolle Schauspieler und tief gehende Handlung

Dass der Film sich von anderen Eifersuchtsdramen abhebt, verdankt er nicht nur der gut erdachten Handlung mit besonderen Umständen. Vielmehr ist es auch das Dreiergespann an namhaften Schauspielern, welche den Hauptcharakteren Tiefe verleihen und hier keine klischeehaften Rollen von Gut- und Böse in einer solchen Situation entstehen lassen. Darüber hinaus sorgt auch die atmosphärische musikalische Untermalung dafür, dass der Spannungsbogen in keinster Weise zu flach ausfällt.

Der Trailer zum Film

https://www.youtube.com/watch?v=Yz65pEaoh9U